RÜCKBLICK: 4. PRAXISTAG DER GEOTECHNIK

 

GEOTECHNIKER DIGITALISIEREN IHRE BRANCHE

Dorfhain. Die Werkzeugpalette für die erfolgreiche Felssicherung hat sich erweitert. Neben großen Bohrern und stahlharten Verankerungen im festen Gestein etabliert sich in rasanter Geschwindigkeit die digitale Toolbox. Dies ist das Fazit des 4. Praxistages der Geotechnik im Tharandter Wald. Vom 16. bis zum 17. Mai trafen sich mehr als 200 Teilnehmer in der geotechnischen Erlebniswelt GEORADO, um in zahlreichen Vorträgen sowie Workshops ihr Praxiswissen und ihr Netzwerk zu erweitern. Mit einem besonderen Fokus auf die Digitalisierung der Geotechnik kamen Studenten und Wissenschaftler sächsischer Universitäten mit regionalen Fachfirmen, Ingenieurbüros sowie nationale und internationale Produkthersteller zusammen, um erstmals hautnah zu erleben, wie die Abwehr von Naturgefahren auf digitalem Weg komplett durchgeführt werden kann. Das Praxisbeispiel beeindruckte die Teilnehmer und veranschaulichte zugleich die Zukunft der Branche.

Eine Zusammenfassung der Veranstaltung als PDF zum Download finden Sie hier: DOWNLOAD PDF

 

 

DAS SAGEN DIE TEILNEHMER:

"Das waren zwei extrem spannende Tage mit einem sehr interessierten Publikum. Vor allem das Praxisbeispiel zur Digitalisierung in der Geotechnik wurde sehr gut angenommen. Wir sind stolz darauf, dass auch wir als Trumer Schutzbauten dazu einen Beitrag leisten konnten. Gemeinsam mit den Partnern haben wir dargestellt, wie ein möglicher Steinschlag digital visualisiert und die entsprechenden Schutzmaßnahmen mit dem System „Building Information Modelling“ mit allen Projektpartnern zielgerichtet geplant werden. Das gab es in dieser Form noch nie auf eine Fachveranstaltung. Toll."

 

 

Dr. Maik Hamberger

Spezialist für Naturgefahren, Trumer Schutzbauten GmbH

"Wir waren das erste Mal als Mitwirkender auf dem Praxistag der Geotechnik vertreten und sind mit unserer Teilnahme sehr zufrieden. Der Zuspruch war riesig, die Workshops an unserem Stand ausgebucht. Das hatten wir nicht erwartet. Die Veranstaltung ist ein hervorragendes Format und vereint von der Planung bis zum ausführenden Handwerk alle Bereiche unserer Branche. Da ist für jeden etwas dabei. Gelungen war auch das Praxisbeispiel zur Digitalisierung in der Geotechnik, bei dem wir unsere Expertise mit einbringen konnten. Anhand von Fotos und Drohnenaufnahmen erstellen wir ein 3D-Geländemodell und können diese den anderen am Projekt beteiligten Firmen ohne Schnittstellenprobleme zur Verfügung stellen. Somit können wir Naturgefahren in der Zukunft simulieren und im Vorfeld die passenden Sicherungsmaßnahmen ableiten."

 

 

Olaf Hager

Diplom-Ingenieur im Ingenieurbüro Eckert GmbH

"Mit unserem Unternehmen bringen wir die digitale Welt auf die Baustelle. Als Vermessungstechniker sind wir die Schnittstelle zu den Planungsbüros und den Anwendern. Wie das funktioniert haben wir im Rahmen unsere Vortrags gezeigt und veranschaulicht, wie wir aus unseren Vermessungsdaten 3D-Modelle erstellen und so letztendlich die Rohdaten für das Building Information Modelling liefern. Der Praxistag ist die ideale Plattform dafür. Wir haben das erste Mal daran teilgenommen und finden es ein tolles Projekt. Auch für die Gewinnung zukünftiger Mitarbeiter ist der Praxistag die ideale Veranstaltung."

 

 

Dirk Bormann

Inhaber R. Bormann und Sohn

"Von der Resonanz der Teilnehmer sind wir begeistert. Die alten Haudegen der Baubranche haben die Notwendigkeit der Digitalisierung verinnerlicht und der kommenden Generation Lust auf die Zukunft gemacht. Die Geotechnik digital abzubilden ist visionär. Das haben die Partner verstanden. Wir freuen uns sehr, dass so viele namhafte Firmen den logistischen Aufwand auf sich nehmen, um den Praxistag der Geotechnik zu einem echten Gewinn für alle zu machen. Es ist genau dieses hersteller- und produktübergreifende Miteinander, das den Geist von Georado definiert."

 

 

Lutz Fiege

Vorstand Georado-Stiftung

"Im direkten Gespräch mit dem Vorstand der Georado-Stiftung sind wir auf den Praxistag aufmerksam geworden und fanden das Projekt von Beginn an interessant. Nun sind wir das erste Mal mit einem eigenen Stand vertreten. Wir treffen hier auf dem Areal von Georado auf ein interessiertes Fachpublikum und freuen uns über den großen Zuspruch an unseren Lösungen. Unser Modell für eine Tragschicht verdeutlicht sehr anschaulich, wie eine langlebige Stabilisierung von Verkehrsflächen erfolgen kann. Wir ziehen ein positives Fazit des Praxistages und kommen gern wieder."

 

 

Ralph Werner

Gebietsleiter Infrastruktur, NAUE GmbH & Co. KG

"Der Praxistag ist ein sehr spannendes Format. Als Ergänzung zur Universität erlebt man hier die Praxis hautnah. Die Digitalisierung der Geotechnik wird sehr umfassend und anschaulich dargestellt. Auch die Workshops zu den Geokunststoffen sowie zur Kampfmitteluntersuchung haben den Besuch gelohnt."

 

 

Victoria Hoff

Studentin Bauingenieurwesen der TU Dresden

"Mit insgesamt zwölf Leuten machen wir eine Exkursion mit unserem Professor zum Praxistag ins Georado. Ich hätte nicht erwartet, dass es so spannend ist. Es hat sich definitiv gelohnt herzukommen. Hier im Georado erwartet einen viel Fachwissen über den eigenen Studiengang hinaus. Die Teilnahme an den Workshops war sehr gut. Den Praxistag werde ich an meine Mitstudenten weiter empfehlen."

 

 

Sebastian Rode

Student Fachhochschule Erfurt

"Der Mehrwert des Praxistages liegt ganz klar an der praktischen Demonstration von Verfahren und Methoden. So wurde uns schematisch gezeigt wie die doch recht aufwändigen Injektionen im Gelände funktionieren - mit allen Vor- und Nachteilen, die man nur draußen zu spüren bekommt. Der Aufwand der hierfür betrieben wurde, kann im Rahmen von Vorlesungen an einer Universität nicht geleistet werden. Mir waren die praktischen Workshops am wichtigsten, die ich an der Universität noch nicht ausführlich kennengelernt habe. Als Beispiel wäre hier der Workshop zum Thema Kampfmittelerkundung mit geophysikalischen Methoden zu nennen. Meine Kommilitonen waren ziemlich angetan vom Workshop zum Thema Oberflächenanalyse mittels 3D-Laserscannern und Drohnen. Den Praxistag der Geotechnik würde ich auf jeden Fall weiter empfehlen."

 

 

Daniel Schramm

Student TU-Berlin und Organisator der Teilnahme 

ÜBERSICHT ALLER AUSSTELLER:

Ausstellerverzeichnis zum 4. Praxistag der Geotechnik


 

IMPRESSIONEN VOANGEGANGENER PRAXISTAGE:

Farbige Leiste im Fußbereich

Diese Webseite verwendet Cookies, die uns helfen unsere Dienste bereitzustellen. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten und unsere Dienste nutzen, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies und erklären sich mit deren Verwendung einverstanden.