Geopark Sachsens Mitte

Geopark Sachsens Mitte

Der Geopark Erlebnis Tharandter Wald e.V. engangiert sich als gemeinnütziger Trägerverein für unsere Region.
Sie möchten ebenfalls etwas bewirken und Ihre Ideen, Projekte und Produkte in den Geopark einbringen?
Dann machen Sie mit!

 

 

Geopark Sachsens Mitte

Träger des GEOPARKs ist der Verein GEOPARK Erlebnis Tharandter Wald.
Hier sollen sämtliche Einzelinitiativen der Region gebündelt und gemeinsam koordiniert werden. Der GEOPARK soll künftig Anlaufstelle für alle Gäste, Touristen und Familien sowie für Schüler und Studenten werden.

Geologische Lehrpfade zwischen Porphyrfächer und Sandsteinbänken, sagenhafte Touren zurück in die Geschichte des Steinkohlebergbaus, Erlebniswanderungen durch dunkle Wälder, in Steinbrüche und Bergbaustollen, Fachexkursionen, Projekttage und Vorträge - all das wird Programm zum Erleben im GEOPARK.

Gestein des Jahres 2018 - Steinkohle

Klimaindikator der Vergangenheit oder schwarzes Gold der Wirtschaft, aber auch Klimakiller der Gegenwart...Das alles kann Steinkohle sein.
Die Beurteilung verändert sich je nach fachlichem Blickwinkel, ob naturwissenschaftlich, wirtschaftshistorisch oder vom aktuellen gesellschaftspolitischen Standpunkt.

Steinkohle war mehr als zwei Jahrhunderte lang Lebenselixier und Motor der Industrialisierung in ganz Mitteleuropa. Infolge der in den letzten Jahrzehnten erkannten negativen Auswirkungen der insbesondere durch fossile Brennstoffe verursachten Treibhausgasemissionen ist der einst begehrte Rohstoff zu einem der am meisten kritisierten Objekte der Umweltbewegung verkommen.

Die Verfügbarkeit alternativer Energiequellen und die Unrentabilität im Vergleich zu Weltmarktpreisen macht Förderung von Steinkohle in Deutschland nunmehr unwirtschaftlich und entbehrlich, weshalb die letzte Zeche 2018 geschlossen wird. Damit wird der Rohstoff Steinkohle aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwinden und nur noch Gegenstand musealer Präsentation sein.

Für die Geowissenschaften war und bleibt Steinkohle eine wichtige Quelle von Informationen über die Entwicklungsgeschichte der betreffenden Regionen der Erdkruste. Insbesondere für die Klimageschichte und die Entwicklung von Flora und Fauna ist die heute in Form von Kohlen vorliegende ursprüngliche Moorvegetation ein markanter Indikator. Nicht umsonst hat dieser Abschnitt der Erdgeschichte zwischen 360 und 300 Millionen Jahren den Namen „Karbon“ erhalten. Durch die exotisch anmutenden Pflanzenfossilien wie Schachtelhalme und Siegelbäume sind viele Laien mit geologischen Fragen bekannt geworden und  geologische Forschungen wurden so enorm befruchtet.

Das Gestein des Jahres wird jeweils von einem Expertengremium unter Leitung des Berufsverbands Deutscher Geowissenschaftler (BDG) ausgewählt, mit dem Ziel, Gesteine, die aufgrund ihrer geologischen Entstehung und wirtschaftlichen Bedeutung bemerkenswert sind, in das öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Aktuelle Veranstaltungen

16.05.2018, 17.00 Uhr
12. Geoparkgeflüster zum Thema
„Als Tharandt am Meer lag – Paläontologie, Stratigrafie und Ablagerungsbedingungen“

im Hörsaal J1, Judeichbau, TU Dresden, Forstwissenschaften, Piennerstr. 19, 01737 Tharandt
Referent: PD Dr. Markus Wilmsen von den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden

 

07.06.2018, 18.00 Uhr
13. Geoparkgeflüster zum Thema
„Zur Geschichte des Kalkwerks Tharandt“

in der Kuppelhalle Tharandt, Piennerstr. 13
Referent: Jens Pfeiffer (Freiberg)

 

 

Impressionen zu vergangenen Veranstaltungen

 

2. Bergschätzetag am 17.09.2017 

im Rahmen des Tag des Geotops. Ein Event für Groß und Klein.
Organisation in Kooperation mit dem Förderverein Geologie im Tharandter Wald e.V. sowie dem Förderverein Edle Krone e.V.
...weiterlesen

 

 

GEOPARK Erlebnis Tharandter Wald e.V.
Talstraße 7,  01738 Dorfhain

kontakt@geopark-sachsen.de

T.: +49 35055 6968-20
F.: +49 35055 6968-23

Vorstand: Annett Geppert, Dr. Mareike Eberlein, Frank Stockmann
Vereinsregister: Amtsgericht Dresden, VR 7954

 

 

 

 

Farbige Leiste im Fußbereich